Imperial richtet Trockenschifffahrt neu aus

16.10.2017 – Duisburg. Imperial Logistics International richtet ihre Aktivitäten in der Trockenschifffahrt neu aus. Wolfgang Nowak (45) hat als Director die Gesamtverantwortung für den Bereich Dry der Business Unit Shipping übernommen. Unterstützt wird Nowak von Andreas Lemme (51), der von Rhenus PartnerShip zu Imperial gewechselt ist und den Client Service leiten wird.

Wolfgang Nowak zeichnete zuvor als Director International in der Business Unit Shipping für die Entwicklung der Imperial-Aktivitäten in Südamerika sowie für den Bereich Shortsea verantwortlich. Andreas Lemme wird neben seinen Aufgaben als Head of Client Service im Bereich Dry für das Geschäftsfeld „Rhine“ verantwortlich sein. Zuvor war er neun Jahre Vertriebschef und Head of Inland Shipping bei der Rhenus PartnerShip GmbH & Co. KG. Gleichzeitig hat Imperial den Bereich Dry der Business Unit Shipping in vier Geschäftsfelder gegliedert: Rhine, Canal, Danube und Short Sea.

Steffen Bauer, COO der Business Unit Shipping: „Mit der Neuausrichtung der Trockenschifffahrt legen wir die Grundlage für die erfolgreiche Weiterentwicklung des umsatzstärksten Segments in der Division Imperial Transport Solutions. Ich freue mich, dass wir mit Wolfgang Nowak und Andreas Lemme zwei erfahrene Experten gewinnen konnten, die den Bereich Dry der Business Unit Shipping weiter nach vorne bringen.“

Der Bereich Dry zählt nach wie vor zum umsatzstärksten Segment der Division Imperial Transport Solutions. Mit einer eigenen Motorschiff-, einer etwa 200 Einheiten umfassenden Partikulier-, sowie einer der größten Schubschiffflotten Europas ist Imperial Logistics International auf den Transport von Kohle und Erzen, Metallen und Stahlprodukten, Getreide und Düngemitteln sowie Holzprodukten spezialisiert. Die geografische Abdeckung umfasst das gesamte Rheinstromgebiet einschließlich der Nebenflüsse und Kanäle, Frankreich, Benelux sowie die Main-Donau-Anliegerstaaten. 

Mit der eigenen Küstenmotorschiffsflotte werden Short-Sea-Transporte von Skandinavien und Großbritannien bis nach Nordafrika abgedeckt. Direkte Fluss-See-Verkehre von und zu zahlreichen Binnenhäfen und Kanalstationen sowie ein breites Partnernetzwerk für weltweites Chartern von Frachtraum gehören ebenfalls zum Leistungsspektrum. Hinzu kommen Logistiklösungen speziell für die Anforderungen der Stahl-, Aluminium- und Kraftwerkindustrie sowie für den Anlagenbau. 

Imperial Logistics International B.V. & Co. KG 

Als eine 100-prozentige Tochter der südafrikanischen Imperial Holdings Limited ist die Imperial Logistics International B.V. & Co. KG für die Koordination und Steuerung aller internationalen Logistikgeschäfte der Imperial Holdings Limited außerhalb von Afrika verantwortlich. Das Dienstleistungsportfolio von Imperial Logistics International mit Hauptsitz in Duisburg ist in zwei Divisionen gebündelt: In der Division Imperial Transport Solutions fasst der Konzern die Transportdienstleistungen in den Bereichen Shipping, Road und Express Freight zusammen. Die Division Imperial Supply Chain Solutions umfasst alle Dienstleistungen in den Bereichen Contract Logistics, Contract Manufacturing und Warehousing für die Branchen Automotive, Maschinen- und Anlagenbau, Stahl, Retail und Consumer Goods sowie Chemie. Auch außerhalb der reinen Logistikdienstleistung hat sich Imperial Logistics International als Prozessberater für Dritte, Flottenmanager externer Pkw-Flotten sowie Anbieter branchenaffiner Versicherungsservices etabliert. Mit 9.000 Mitarbeitern erwirtschaftet Imperial Logistics International einschließlich der Neuakquisition Palletways einen Umsatz von 1,6 Mrd. Euro an 170 Standorten.
www.imperial-international.com 


Kontakt:
Imperial Logistics International B.V. & Co. KG
Claus Grimm
Senior Specialist Press & External Communication
Telefon +49 203 3188-7551
claus.grimm@imperial-international.com

Andreas Lemme

Foto: Imperial

Andreas Lemme

Wolfgang Nowak

Foto: Imperial

Wolfgang Nowak
Zurück zur Übersicht

Get in Contact

CLAUS GRIMM
Senior Specialist
Press & External Communication
Telefon: +49 203 3188-7551
Fax: +49 203 3188-7562